Kyzikos

   Strategic port-city on the south coast of the Sea of Marmara (q.v.), close to Constantinople (q.v.). Until the seventh century it was the capital of the province of Hellespont (q.v.); it was also metropolis of the ecclesiastical diocese (q.v.) of Hellespont. Kyzikos was situated on an easily defended peninsula (also referred to as Kyzikos) that the Arabs (q.v.) used when they attacked nearby Constantinople from 674-678. Justinian II (q.v.) resettled the peninsula in 688 with inhabitants from Cyprus (q.v.). The Grand Catalan Company (q.v.) occupied it in 1304, before moving on to Gallipoli (q.v.).

Historical Dictionary of Byzantium . .

Look at other dictionaries:

  • Kyzikos — (griechisch Κύζικος, latinisiert Cyzicus) war eine griechische Stadt an der Südküste des Marmarameers in der antiken Landschaft Mysien; heute Balız bei Erdek in der Provinz Balıkesir (Türkei). Die Stadt lag auf dem Isthmos der Halbinsel… …   Deutsch Wikipedia

  • Kyzĭkos [2] — Kyzĭkos (a. Geogr.), Stadt auf einer Halbinsel, Dolionis peninsula, (j. Kaputaghi) in Mysien; zwischen den Bergen Arkton Oros (Bärenberg) u. Dindymon, daher sie auch früher Arkton Nesos (Bäreninsel) u. Dindymis hieß. Eine der schönsten,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kyzĭkos [1] — Kyzĭkos, Sohn Apollons (Äneus) u. der Änete, König von Dolionis (in der Propontis), bewirthete die Argonauten, wurde aber dann von Jason getödtet (s. Argonautenzug), worauf sich seine Gemahlin Klite erhängte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kyzĭkos — Kyzĭkos, milesische Kolonie in Mysien, auf der Südspitze der Insel Arktonnesos in der Propontis (Marmarameer), die heute mit dem Festland zusammenhängt, beherrschte in ihrer Blütezeit (4.–2. Jahrh. v. Chr.) die Inseln der Propontis und Teile der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kyzikos — Kyzĭkos (Cyzikus), im Altertum berühmte und blühende griech. Stadt an der Propontis; 74 v. Chr. durch Mithridates von Pontus erfolglos belagert, 675 und 1063 n. Chr. durch Erdbeben vernichtet …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kyzikos — Kỵzikos,   lateinisch Cỵzicus, antike Hafenstadt am Südufer des Marmarameeres, zwischen Erdek und Bandɪrma, Türkei. Im 8. oder 7. Jahrhundert v. Chr. von Griechen aus Milet gegründet, nach lydischer und persischer Herrschaft Mitglied des 1. und …   Universal-Lexikon

  • Kyzikos (Mythologie) — Kyzikos (griechisch Κύζικος) ist in der Argonautensage der griechischen Mythologie der junge König der Dolionen. Er nimmt die Argonauten auf ihrem Weg nach Kolchis freundlich in seiner Stadt auf und versieht sie mit reichen Vorräten für ihre …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht von Kyzikos — Teil von: Peloponnesischer Krieg Die Propontis in der Antike …   Deutsch Wikipedia

  • Kallippos von Kyzikos — (auch: Kalippos, Κάλλιπος) (* um 370 v. Chr. in Kyzikos; † um 300 v. Chr.) war ein griechischer Astronom und Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 Hintergrund 2 Würdigungen 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Greek torpedo boat Kyzikos — The Greek torpedo boat Kyzikos (Greek: TA Κύζικος ) served in the Royal Hellenic Navy from 1920 1941. Originally the ship was the Austro Hungarian Fiume class torpedo boat SMS Tb 98 M. She was named for the ancient Greek city of Kyzikos (today… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.